Wiederaufbereitung von Silberschmuck

Silber ist nicht ganz pflegeleicht und anfällig für Oxidation. Es reagiert insbesondere mit Schwefelbestandteilen der Luft. Die effektivste Maßnahme ist, das Schmuckobjekt bei Nichtgebrauch in einem luftdicht verschliessbaren Klippbeutel aufzubewahren. Das gilt auch für weissgebeizten Schmuck. Im Handel gibt es zusätzlich Tabs oder beschichtete Streifen, die den Schwefelgehalt der Luft neutralisieren, wenn man sie mit in den Beutel gibt.

Im Handel werden unzählige Silberreinigungsmittel angeboten, die Oxidation (genauer Sulfidierung) zuverlässig beseitigen. Ebenso kann man sich im Internet über wirksame Hausmittel informieren, die diesen Job auch gut erledigen. Hier wird aber nur die Oxidation beseitigt ohne die Oberflächenstruktur mitzubehandeln. In der Regel hat man dann eine glänzende Oberfläche, die die Macken und Kratzer des alltagserfahrenen Schmuckstücks nochmal stärker hervortreten lässt. Keineswegs aber den erhofften Urzustand des Schmuckobjekts.

Seit gestern biete ich auf meiner Homepage einen günstigen Wiederaufbereitungsservice für mattierten Silberschmuck aus meiner Werkstatt an. Er bezieht sich auf die Beseitigung von Oxidation und eine aufgefrischte Mattierung der Oberfläche. Damit kann weitgehend der Urzustand des Schmuckobjekts wiederhergestellt werden. Ob sich der Preis von 10.-EUR + einmalig die Verandkosten halten lässt, muss sich erweisen. Ich denke, das ist ein faires Angebot und eine Antwort auf die stillschweigenden Fragen zum Thema “weissgebeiztes Silber”. Es hält dann auch eine Weile! (siehe oben: Klippverschluss nicht vergessen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.