Schlagwort-Archive: schneiden

Modellentwicklung in Papier und Kunststoff

Papier oder Karton ist eine gute Möglichkeit, mal schnell was auszuprobieren oder zu visualisieren. Zu Techniken der Papierbearbeitung wie schneiden, kleben, falzen, spannen, biegen etc. gibt es Analogien in der Metallbearbeitung, die aber in der Regel mit wesentlich mehr zeitlichem und materiellem Aufwand umzusetzen sind. Insofern sind diese Modelle letztendlich übertragbar und als dreidimensionale Objekte „näher dran“, als die zweidimensionale Skizze.

Thermoplastische Kunststoffe wie ABS und Polystyrol (Plattenmaterial mit 0,3/0,5/0,7/1,0 mm Stärke) lassen sich ebenfalls leicht mit einer Schere schneiden, erlauben aber auch eine plastische Verformung unter Zuhilfenahme eines Heissluftföns oder über thermisch regelbare metallische Werkzeuge. Die Bearbeitungstemperaturen liegen bei Polystrol zwischen ca 100-240°C. Ich habe mir zum Abkanten für das Handstück des Anwachsgeräts entsprechende Aufsteckprofile aus Messing hergestellt. Polystyrol lässt sich flächig mit Nitroverdünnung kleben oder auch mit dem Kunststoffkleber Ruderer L530. Beides sollte sparsam eingesetzt werden, weil sich das Material bei zu großzügiger Verwendung gerne verzieht und zu Spannungsrissen neigt. Das lässt sich aber mit etwas Erfahrung ganz gut in den Griff kriegen. Die Entfettung der Klebeflächen funktioniert ganz gut mit Isopropyl-Alkohol.