Nah dran mit Retroadapter und Zwischenringen

Maßgeblicher Teil eines Produkts im Webshop ist unverzichtbar das zugehörige Produktfoto. Am besten gibt es mehrere davon aus unterschiedlichen Perspektiven, aber i.d.R. so nah dran wie möglich, wenn es um Schmuckobjekte geht. Über die technische Umsetzung habe ich mir in den letzten Tagen Gedanken gemacht und Produktfotografien mit Retroadapter und Zwischenringen umgesetzt. Ist ein spannendes Arbeitsfeld, das jede Menge Zeit beansprucht! Welche Methode dann am Ende die Bessere ist, muss sich noch herausstellen.

Konkret geht es um die neuen Ohrstecker, die inzwischen – fit für den 3D-Drucker– in Rhino entwickelt wurden. Die Serie knüpft in der Bauart an an frühere, aus Blechen montierte Blütenohrstecker (lepompier-schmuckdesign -Ra2- 2012). Die quergestreifte Schichtstruktur, die im Makrofoto deutlich zu sehen ist, offenbart den digitalen Ursprung des Objekts. Die Einstellung für die Schichtdicke lag bei diesem Druck bei 0.05 mm. Der Durchmesser der Blütenronde misst 12 mm.

.

Produktfoto Blütenohrstecker
Blüten-Ohrstecker Maiblume (2020)

Eine richtig knackige Vergrösserung bringt der Retroring im Zusammenhang mit einem umgekehrt auf die Kamera aufgesetzten Weitwinkelobjektiv (Abb. oben) – je kürzer die Brennweite, desto grösser der Abbildungsmassstab. Bei dieser Methode muss man leider auf den Autofokus verzichten und manuell scharfstellen. Die Blende ist nicht regulierbar. Einstellbar sind lediglich Belichtungszeit und Iso-Wert.

Automatische Zwischenringe sind deutlich moderater in der Vergrösserung und haben den Vorteil, dass der Autofokus benutzt werden kann. Das ist ein gutes Argument, wenn etwa eine Sehschwäche ausgeglichen werden muss . Einstellbar sind Belichtungszeit, Blende und Iso-Wert. Vor allem auch die Regelbarkeit der Blende ist ein Pluspunkt, weil damit die Tiefenschärfe beeinflusst werden kann.

Fazit: Automatische Zwischenringe haben im Endeffekt die besseren Ergebnisse gebracht, vor allem, weil der Autofokus im sensiblen Makrobereich zuverlässig für Bildschärfe sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.