Der Elegoo Mars druckt wieder …

Der nachfolgend abgebildete Druck des „Lampignon-Ohrsteckers“ konnte mit dem Elegoo Mars Pro plan und ohne zusätzliche Stützen mit Blue Cast Wax-Resin X5 gedruckt werden. Die Form ist sozusagen mehr oder weniger 3D-Druck-affin.

Allerdings habe ich, nachdem ich vorher mehrere Mißerfolge beim Druck der Ohrstecker hatte, im Vorfeld verschiedene Maßnahmen umgesetzt, die in den einschlägigen Foren empfohlen werden:

  • Ich habe die Folie des Resintanks mit PTFE-Spray behandelt, was offenbar während des Druckprozesses die Loslösung des Druckobjekts von der Folie erleichtert
  • Die Bauplattform habe ich mit kreisenden Bewegungen auf Schleifpapier (Körnung 400) aufgeraut, um eine bessere Haftung der Druckobjekte zu erreichen
  • Ich habe beim Leveln ein dickeres Papier als Abstandhalter benutzt (ein Thread hatte eine Zugabe von 2/10 mm empfohlen, damit bei der Ablösung des Objekts von der Folie einfacher Luft zwischen Display und Folie einfliessen kann)
  • Blue Cast hat für das x5 Resin folgende Einstellungen für den Elegoo-Mars-Pro veröffentlicht: Layerhight 0.04 / Bottomlayer Count -7n / Exposertime -11sec / Bottom Exposertime -90 sec / Light Off Delay -8 sec / Bottom Light Off Delay – 11 sec / Bottom Lift Distance -5 mm / Lifting Distance – 5 mm / Bottom Lift Speed – 50 mm/min / Lifting Speed 50 mm/min / Retract Speed – 100mm/min . Diese Voreinstellungen habe ich im Slicer (Citubox) eingegeben.

Es hat funktioniert. Ob es auch weiterhin funktioniert, wird die Zukunft zeigen …

#elegoo mars pro # blue cast x5 #einstellungen # haftung #druckbett #wax-resin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.